Suche
  • We love (Trail-)running
  • © 2014
Suche Menü

Rennsteig Teil 2

Ring, ring, ring…. 3 Uhr mitten in der Nacht, ich hab gefühlt noch gar nicht geschlafen und schon schmeißt mich der Wecker aus dem Bett.
3:30 Uhr Frühstück, ich hab keinen Hunger und bekomm auch kaum was runter, trotz der reichlichen Auswahl am Büffet… und das um diese Uhrzeit…
Den Jungs (Robert und Andy) geht es ähnlich.

Danach heißt es rein in die Klamotten (warm anziehen, Handschuhe nicht vergessen, knapp über 0 °C, und das Ende Mai )

Um 5: 00 steigen wir ins Taxi und werden direkt auf dem Eisenacher Marktplatz rausgelassen,

quasi direkt am Start.

Pünktlich um 6:00 reißt der Himmel auf, strahlend blauer Himmel (der angekündigte regen scheint uns zu verschonen)…

Dann fällt der Startschuss, ziemlich gemütlich geht’s direkt aus dem Zelt vom aufwärmen los. Es bilden sich einige Staus, auch kurz nach dem Ortsausgang von Eisenach, als es von der recht breiten Straße in einen sehr engen Feldweg mündet. Durch einige Pfützen und überschwemmte Wege wiederholt sich das einige male ;-)

Quasi stop and go…

Dann geht es los, das ewige auf und ab… teils recht steil, auf sehr groben steinigen und wurzeldurchzogenen Wegen….

Das ist er dann wohl, der soo lang erwartete Rennsteig!!

Das Feld zog sich recht schnell auseinander und man hatte immer wieder die selben Läufer um sich. Die meisten waren eine große Unterstützung…. Wenn man mal glaubte (also ich, die andern beiden hatten das Problem nicht ;-) )
es reicht nicht mehr bis zur Deadline nach Oberhof, dann kamen immer wieder aufmunternde Worte…das schaffen wir!!!

Und Sie hatten Recht!

Zwar hatte das Wetter bei km 55 dann doch kein Einsehen mehr und es begann zu regnen,

aber das war dann doch schon egal. Bis ins Ziel schaffen wir es jetzt auch noch.

Mit warmen Haferschleim, Brühe oder sogar warmen Würstchen konnte man sich unterwegs stärken und gleichzeitig aufwärmen. (ein großes Lob an all die Helfer!!!ohne euch wäre das nicht möglich!!!)

Kurz vor km 70 grinste ich schon über beide Backen, zückte mein handy auf der Suche nach

Dem 70-km Schild… doch es kam einfach nicht

Per whats app noch kurz bei Vanessa meine baldige Ankunft angekündigt lief ich die letzten 2 km zügig Richtung Ziel (ging bergab) und hab es dann doch noch geschafft am letzten Feldweg Richtung Ziel vorbeizulaufen. Dank eines netten älteren Herrn der mit hinterher schrie drehte ich dann doch noch rechtzeitig um und bog Richtung Stadion ab…

Von weitem wurde man schon angekündigt und von den wenigen restlichen zuschauern lautstark bejubelt… (bei Andy und Robert war es mit sicherheit viel viel lauter!!!)

Mit 8 Minuten Puffer bis Zielschluss war ich dann erschöpft aber glücklich im Ziel….

Rennsteig Supermarathon, 72,7 km das Finisher-Shirt hatten wir uns hart verdient!!!

(Sorry an Lissy, Vanessa, Andy und Robert dass Ihr sooo lang warten musstet ;-) )

Geschrieben von Heike

Autor:

Ich bin Andy, seit einigen Jahren ist Trailrunning meiner Leidenschaft. Dabei stehen nicht die Wettkämpfe und Platzierungen im Vordergrund. Mein Traum ist es, Orte auf der ganzen Welt zu erlaufen, je abgelegener desto besser. Das Erlebnis, einen Ort zu Fuß zu erreichen und dabei auch mal die eigenen Grenzen zu verschieben, ist so einmalig, dass ich es niemals wieder missen möchte. Gerne berichte ich euch von diesen Abenteuern und nehme euch mit in die Welt der Trails. "Design your life or your life designs you!"

Schreibe einen Kommentar